Foto: Sonatech

Schlechte Akustik macht den Aufenthalt sogar in sonst sehr ästhetischen Räumen unangenehm. Werden Akustikelemente angebracht, beeinträchtigt dies meist den Gesamteindruck. Als Lösung dieser Problematik hat Sonatech, Ungerhausen, die „QuietLine“ entwickelt.  Bei der „QuietLine“ handelt es sich um plattenförmige Bauelemente. Sie reduzieren den Nachhall, so dass sich die Nutzer von Besprechungs-, Schul- oder Büroräumen besser konzentrieren können. Das Besondere daran: Die Schallschutzelemente können mit einem hochwertigen Akustikdruck versehen und wie ein Bild an die Wand gehängt werden. 

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe