Auf dem HP-Messestand wurde auch die Herstellung von Signs und Displays vorgeführt. Foto: Jährling

HP befasst sich zunehmend mit dekorativen Anwendungen im Wohnbereich und mit Soft Signage und hat sein Digitaldruck-Portfolio in diesem Bereich erweitert. Wie vielfältig die Applikationsmöglichkeiten für die Latex-Technologie sind, demonstrierte das Unternehmen auf der FESPA. Am Messestand von HP sollten sich die Besucher in ein Einkaufszentrum mit Geschäften, Cafés und Supermarktregalen hineinversetzt fühlen. In der „Designer-Lounge“ am Stand wurden Entwürfe renommierter Kreativer zur Wanddekoration, Bodengestaltung und für Sitzmöbel gezeigt.

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe