Foto: EFI

Wer den Single-Pass-Digitaldrucker EFI Reggiani BOLT in Aktion erleben will, hat auf der ITMA Gelegenheit dazu: Das Unternehmen präsentiert die textile industrielle Drucklösung, die dank ihres Druckkopfkonzepts und des leistungsstarken Tintenzufuhrsystems eine Durchsatzgeschwindigkeit von 90 Metern/Minute mit einer Auflösung von maximal 600 x 4.800 dpi kombiniert.

Der 1,8 Meter (71 Zoll) breite „BOLT“ ist für den 24-Stunden-Betrieb ausgelegt. Eine oder mehrere analoge Druckstationen können in den Digitaldrucker integriert werden, um Spezialeffekte zu erzielen.

Am Stand auf der ITMA zu sehen sind außerdem:

–    der hochproduktive EFI Reggiani COLORS-Drucker für den Druck mit bis zu 12 Farben, der EFI zufolge „überragende Farbintensität  durch besonders tiefes Eindringen in den Stoff“ bietet.
–    die EFI Mezzera Indigo-Farb- und Veredelungstechnologie, die nach Angaben des Unternehmens den Tintenverbrauch im Vergleich zu anderen Farbsystemen um bis zu 40 Prozent senkt und intensive Farbtöne und überlegene Echtheiten gewährleistet.
–    die neuen wasserbasierten Säurefarben EFI Reggiani FUOCO für herausragende Drucke und für „unvergleichliche Farbtiefe und Lebendigkeit“.
–    ein neues digitales Front-End (DFE) EFI Fiery BT-1000, das Aufträge in Echtzeit direkt an den Reggiani BOLT-Drucker überträgt, um Druckergebnisse in höchster Qualität und höhere Rentabilität zu erzielen. Die professionelle Farbmanagement- und RIP-Lösung ermöglicht eine effiziente Auftragsverwaltung. Sie wurde speziell entwickelt, um feine Details, weiche Abstufungen, saubere Volltonfarben, tiefes Schwarz und eine hohe Sättigung zu erzielen. Hervorragende Rasterungs- und Feineinstellungsalgorithmen sorgen für qualitativ hochwertige Druckergebnisse.
–    die neu eingeführte Version der EFI Optitex 2D / 3D-Textil-CAD-Software. Sie bietet eine optimierte Integration von Print & Cut-Workflows für eine um bis zu 15 Prozent effizientere Nutzung von Textilien. Die neue Version zeichnet sich unter anderem durch realitätsgetreue Stoffsimulationen aus und ermöglicht benutzerdefinierte Ansichten von Mustern für konsistente und anpassungsfähige 3D-Musteranzeigen. Dadurch wird der Bedarf an physischen Mustern und kostspieligen Fotoshootings im gesamten Design- und Produktionsworkflow minimiert.
–    die von EFI auf der ITMA vorgestellten Fiery DesignPro-Tools für das Textildesign arbeiten nahtlos mit Adobe Photoshop und Illustrator in Mac- oder Microsoft- Windows-Umgebungen zusammen. Die Textil- und Modedesign-Plug-Ins reduzieren den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Erstellung von Rapportmustern, Farbverläufen, Trennungen, Webarten, Strickmustern oder Kleidungsstückskizzen. Mit Fiery DesignPro können Designer Farben und saisonale Farbpaletten über das gesamte Designteam bis hin zur Produktion effektiv und effizient kommunizieren.
–    EFI Reggiani stellt außerdem ein neues Modell eines Capsule Proof-Druckers vor. Dieser ist auf die Reggiani BOLT-Druckerzeugnisse abgestimmt und liefert Anwendern eine Vorschau, bevor sie in die Produktion gehen.

EFI in Halle 3, Stand B204

www.efi.com